Übersicht

Allgemein

Neues Berg & Tal: Landtagswahl, Haushalt und Rathausfrage

In der aktuellen Ausgabe des „Berg & Tals“, dem Magazin der SPD Königswinter, finden Sie u.a. ein Interview mit unserer Landtagskandidatin Dr. Charlotte Echterhoff, unserem Spitzenkandidaten Thomas Kutschaty sowie einige kommunalpolitische Themen wie ein Bericht zum Haushalt, zur Rathausfrage und…

Königswinterer Drache: Kulturpreis der SPD unter neuem Namen

Neuer Name, gleicher Preis: Seit vielen Jahren verleiht die SPD Königswinter ihren Kulturpreis an Einrichtungen und Vereine im Königswinterer Stadtgebiet. In diesem Jahr geht der Ortsverein nun mit einem neuen Namen an den Start: Künftig soll der begehrte Kulturpreis „Königswinterer Drache“ genannt werden – neben dem Preisgeld in Höhe von 500€ wird zukünftig auch ein kleiner Pokal mit Drachenmotiven an den Gewinnerverein mit übergeben. „Der Drache steht wie kaum etwas anderes für Königswinter“, erklärt Nils Suchetzki, Vorsitzender der SPD Königswinter. „Mit der Statue und dem neuen Namen soll dem Preis ein gewisser Wiedererkennungswert gegeben werden.“

Nach Hallenbad-Eröffnung: Jetzt soll das Freibad gesichert werden

Unmittelbar nach der Eröffnung des neuen Hallenbads in Königswinter will die Koalition aus KöWI, SPD und Grünen das Lemmerz-Freibad sichern. In einem Antrag an den Schul- und Sportausschuss soll es eine interfraktionelle Arbeitsgruppe geben, die eine Ist-Analyse über den Zustand des Freibades und ein Soll-Konzept erarbeitet.

Königswinter setzt ein Zeichen: Solidarität mit der Ukraine

Überparteilich und Überkonfessionell solidarisierten sich am heutigen Tag über 500 Menschen mit den Menschen in der Ukraine. Nils Suchetzki, Organisator der Kundgebung, fand in seiner Rede passende Worte und sprach von einem „deutlichen Zeichen der Solidarität aus Königswinter“ und bedankte…

Kundgebung: Solidarität mit der Ukraine

Am Mittwoch wollen wir gemeinsam – überparteilich und überkonfessionell – ab 17 Uhr auf dem Marktplatz in der Königswinterer Altstadt zu einer Kundgebung aufrufen. Wir sind empört und entsetzt über das Vorgehen der russischen Regierung gegenüber der Ukraine, mit dem…

Nachhaltige Finanzpolitik: Haushalt 2022 beschlossen

Diese Woche haben wir im Stadtrat den Haushalt für dieses Jahr aufgestellt. Wir haben wichtige Entscheidungen für den Klimaschutz auf den Weg gebracht, für viele Weichenstellungen für mehr Bürgerbeteiligung gesorgt. Die Schuldenspirale, die Königswinter seit vielen immer weiter nach unten gezogen hat, haben wir gestoppt - durch Einsparungen an mehreren Stellen, aber leider auch durch Steuererhöhungen. Diese Entscheidung hat keiner von uns gerne getroffen, aber in Anbetracht der desaströsen Finanzlage der letzten Jahre, ein leider notwendiger Schritt - allein seit 2010 hat unsere Stadt unter CDU-Mehrheit 40 Millionen Euro Schulden gemacht.

Dr. Charlotte Echterhoff für den Landtag nominiert

Die 36-jährige Medienwissenschaftlerin Dr. Charlotte Echterhoff wurde von der SPD Rhein-Sieg für den Wahlkreis 26 (Bad Honnef, Königswinter, Meckenheim, Wachtberg, Teile von Hennef) für die Landtagswahl am 15. Mai 2022 als Kandidatin aufgestellt. Die direkt gewählte Ratsfrau aus Sankt Augustin möchte sich im Landtag vor allem für die Themen Bildung, Klimaschutz und Mobilität einsetzen.

Kulturverein LebensArt Thomasberg e.V. gewinnt Kulturpreis

„Herzlichen Glückwunsch zum Kulturpreis 2021 der SPD Königswinter! Für uns in der SPD gehört Kultur zur Daseinsvorsorge. Kulturelle Angebote sollen allen offenstehen. Wir müssen die Kultur in die Dörfer bringen, die Kultur in den ländlichen Räumen stärken – und genau das tut der Kulturverein Lebensart Thomasberg“, so Dr. Katja Stoppenbrink, stellvertretende Vorsitzende der SPD Königswinter und zugleich Bundestagskandidatin der SPD.

SPD Königswinter wählte neuen Vorstand – Ehrungen für 25, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft

Am 25. August hat die SPD in Königswinter einen neuen Vorstand gewählt. Nils Suchetzki wurde mit 96% als Vorsitzender wiedergewählt. Als Stellvertreterinnen wurden neu die Bundestagskandidatin Dr. Katja Stoppenbrink sowie für eine weitere Amtsperiode Andrea Trabert-Kirsch gewählt. Karin Klink kandidierte nicht mehr als Stellvertreterin, ist als Beisitzerin aber weiterhin im Vorstandsteam dabei.

SPD Königswinter schreibt Kulturpreis 2021 aus

Die letzten anderthalb Jahre standen im Zeichen der Covid19-Pandemie. Die Abstandsgebote belasten Alltag, Gesellschaft, Vereine und sozialen Zusammenhalt über alle Altersgrenzen hinweg enorm. Neben vielen anderen Bereichen war auch das kulturelle Leben Königswinters stark betroffen. Um das dennoch vielfältige kulturelle Engagement in Königswinter während der Pandemie zu würdigen, verleiht die SPD Königswinter in diesem Jahr erneut ihren Kulturpreis.

Keine Bebauung am Sumpfweg-Süd

Am Rhein wird nicht gebaut: Mit 31 zu 17 Stimmen hat der Stadtrat von Königswinter in der vergangenen Woche gegen eine Bebauung des Rheinufers am Sumpfweg-Süd in Niederdollendorf gestimmt.

SPD will Impftempo erhöhen und Impfkapazitäten im Rhein-Sieg-Kreis ausbauen

Die SPD-Kreistagsfraktion hat mit ihrem heutigen Antrag Eckpunkte für die Ausweitung der Impfkapazitäten im Rhein-Sieg-Kreis vorgelegt, um das Impftempo deutlich zu erhöhen, sobald genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Nach Willen der SPD muss in Sankt Augustin 24/7 geimpft werden, ein zweites Impfzentrum im linksrheinischen Kreisgebiet umgesetzt und eine Restimpfbörse eingerichtet werden. Zudem fordert die SPD Klarheit über die Kapazitäten zu den dezentralen Impfungen bei Hausärzten sowie die Einbindung von Betriebs- und Fachärzten.

Haushalt 2021 beschlossen!

In seiner gestrigen Sitzung hat der Königswinterer Stadtrat mit den Stimmen der Koalition (SPD, Köwis und Grüne) sowie mit den Stimmen der Linken den Haushalt der Stadt für das Jahr 2021 beschlossen. Die Vorsitzenden sämtlicher Fraktionen hatten sich vorab auf eine Teilnahme nur mit halber Anzahl ihrer Ratsmitglieder verständigt. Darüber hinaus nahm jedes Ratsmitglied die Möglichkeit wahr, sich vor der Sitzung testen zu lassen.

SPD Rhein-Sieg nominiert Katja Stoppenbrink für die Bundestagswahl

Das „Haus der Nachbarschaft“ in St. Augustin bot am Internationalen Frauentag auch in Corona-Zeiten genügend Platz für die Nominierung von Katja Stoppenbrink: Die 44-jährige Wissenschaftlerin wird bei der Bundestagswahl im September den langjährigen Platzhirschen Norbert Röttgen herausfordern.