SPD-Fraktion fordert Erhalt des Freibades

eingetragen in: Allgemein, Kommunalpolitik | 0
swimmers-79592_1280
Das Freibad gleich unterhalb des Drachenfels ist ein Aushängeschild für die Stadt Königswinter

Mit Verwunderung verfolgt die SPD-Ratsfraktion die Diskussion über den Vorschlag des Stadtkämmerers, Dirk Hannemann, ggf. das Lemmerz-Freibad im Zuge der Haushaltsberatungen zu schließen.

“Alle reden vom Schließen, wir aber wollen keine Möglichkeit ungeprüft lassen um die Schließung zu verhindern”

so die Pressesprecherin und stellv. Vorsitzende der SPD Fraktion, Heike Gessinger.

Für die SPD Ratsfraktion Königswinter ist die Schließung des Lemmerz-Freibads auch nach ihrer Haushaltsklausur am vergangenen Wochenende noch keine ausgemachte Sache.

In einem Änderungsantrag zu den Haushaltsberatungen im Haupt-, Personal- und Finanzausschuss schlägt die SPD die Aufnahme des Betriebskostenzuschuss in den Haushalt, und damit die Weiterführung des Badebetriebs auch für 2016, vor.

Nach Ansicht der Königswinterer Sozialdemokraten muss erst in der Bäder AG der Stadt geklärt werden, wie die Sanierung des Hallenbads sichergestellt werden kann. Erst nach dieser Entscheidung und mit dann gesicherten Erkenntnissen über die Auswirkungen auf den Haushalt 2016 kann entschieden werden, ob eine Schließung des Freibads überhaupt notwendig wird.

Damit hält die SPD Ratsfraktion an ihrer einstimmigen Beschlusslage fest, nach der es ihr Ziel ist, möglichst beide Bäder zu erhalten, aber mindestens ein ganzjähriges Badangebot in Königswinter für alle Bürgerinnen und Bürger sicher zu stellen.Wir wollen nicht nur für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren ein bezahlbares Alltagsbad, sondern auch versuchen, Schul-, Vereins- und Rettungsschwimmen zu gewährleisten.